Startseite

E-Scooter – Der Roller 2.0

Seit Juni 2019 sind nun auch in Deutschland die kleinen Elektroflitzer auf den Straßen zugelassen. Allerdings gibt es auch ein paar Punkte, auf die man vor der Fahrt beachten sollte. Insbesondere wenn man sich einen eigenen E-Scooter anschafft. Hierzu gehört beispielsweise die Anmeldung bei der Versicherung. Weitere Informationen worauf Sie vor der ersten Fahrt mit Ihrem E-Scooter achten sollten erfahren Sie in der Kategorie Wissenswertes.

E-Scooter AnbieterE-Scooter Anbieter in Deutschland

Es gibt eine Vielzahl von E-Scooter Sharing-Anbietern in Deutschland. Bereits kurz nach der offiziellen Gesetzererlassung, schießen die E-Scooter Anbieter wie Unkraut aus dem Boden. In den Großstädten gibt es bereits mehr als 4-5 Anbieter, die derzeit um den Markterfolg kämpfen. Oftmals Unterscheiden sich die Anbieter nicht stark voneinander, aber es gibt deutliche Unterschiede im Anmeldeprozess und in der Fahrdynamik der unterschiedlichen E-Scooter.

Eine Übersicht der aktuellen E-Scooter Anbieter finden Sie hier.

Zubehör – Was ist wirklich sinnvoll?

Der Dienstleistungsbereich E-Scooter ist noch relativ neu. Es gibt aber bestimmte Produkte die nicht nur nice-to-have sind, sondern auch zwingend notwendig. Hierzu gehört beispielsweise der Helm, welcher zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, aber bei einem Unfall leben retten kann. Ebenso relevant sind stabile Schlösser, mit denen sich die E-Scooter einfach und sicher anschließen lassen. Wer von Ihnen lässt schon gerne seinen neu erworbenen E-Scooter für 1.500,00 EUR mit einem kleinen Bügelschloss vor einem Supermarkt stehen? Erfahren Sie welches E-Scooter Schloss sich am besten bewährt hat.

Finden und vergleichen Sie weitere interessante Zubehörprodukte wie beispielsweise Handschuhe oder Akkus für den privaten E-Scooter Gebrauch:

Bleiben Sie zudem immer Up-to-Date zum Thema E-Scooter in Deutschland. Ob neue Preismodelle oder neue Anbieter – auf unserer News-Seite bleiben Sie stets informiert.

Zur News-Seite